An der Quelle sitzen, aus dem Vollen schöpfen

Im Zuge meine Arbeit für ein österreichisches Tourismus-Unternehmen habe ich hunderte Webseiten von den Sport und Freizeitanbietern durchgeforstet und festgestellt, dass alle Aktiv-Anbieter haben zwei große Vorteile:

  1. Sie ’sitzen‘ auf der Content-Quelle – sie können jederzeit Fotos und Videos von ihren Produkten bzw. Leistungen produzieren.
  2. Sie verfügen über das nötige Produkt oder Dienstleistungspezifisches Wissen.

Das bedeutet, dass sie nahezu grenzenlose Möglichkeiten haben hochqualitative Inhalte für ihre Online-Präsenz zu produzieren. Das Problem ist aber, das sie diese Vorteile nicht ausnutzen können.

Das liegt daran, dass sie nicht wissen wie man einen guten Content von einem schlechten unterscheidet. Oft haben sie keinen Know-How über die ‚Computer-Geschichteln‘ und auch keine Lust sich nach einem anstrengenden Arbeitstag (wo sie sich oft körperlich herausgaben) mit der Technik und strategischen Konzepten auseinander zu setzen.

In diesem Ratgeber teile ich mein Wissen über die einfachen aber wirkungsvollen Techniken für eine bessere Online-Präsenz für die Startups und kleine und mittlere Unternehmen. Damit sie nicht nur an der Quelle sitzen, sondern auch aus dem Vollen schöpfen.

Die Startups sowie kleine und mittlere Unternehmen haben was gemeinsam. Sie haben meistens sehr begrenzte Ressourcen, die sie weise einsetzen müssen. Sehr oft sitzen sie an der Content-Quelle. Denn sie können jederzeit neue Inhalte erstellen, sprich Fotos oder Videos machen, ihre Gäste oder Kunden befragen, Aktionen und Campaignen umsetzen und vieles mehr. Somit können sie hochwertige und einzigartige Inhalte produzieren und ihr Unternehmen attraktiver für die Kunden und Investoren machen. Theoretisch. In der Realität schaffen nur die Wenigen gute Inhalte zu erstellen und ihrem Unternehmen damit Gutes zu tun.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.